Sonntag, 14. April 2013

DIY: Chocolate Chip Cookie


Heute möchte ich euch das erste Tutorial zum Thema Fimo zeigen. Um euch ein wenig zu zeigen wie es mit den strukturieren und schattieren funktioniert habe ich mich zuerst für Kekse entschieden. Leckere Kekse wie ihr sie z.B. bei Subways zu kaufen bekommt. Ich zeige euch die einfache runde Variante, aber ihr könnt auch alle möglichen anderen Formen machen wie Sterne und Herzen. 

Ihr braucht:
Fimo in braun und Sahara
Zahnbürste
Pastelkreide
Pinsel
Alufolie

Als erstes nehmt ihr euch ein Stück Fimo in der Farbe 70 sahara. Diese Farbe eignet sich am besten für Kekse und Kuchen. Rollt das Stück zu einem Ball.

Drückt den Ball einfach platt. Am realsten wird das ganze wenn ihr die Ränder ein wenig abflacht.

Nun nehmt ihr euch ein Stück Alufolie was ihr zusammen knüllt. Ich habe es in eine Wurst geformt da ich es so besser festhalten kann. Fangt einfach an mit der Alufolie auf dem platt gedrückten Fimo drauf rum zu drücken, aber nur ganz leicht das sich eine Struktur bildet.

Das ganze sollte nun in etwa so aussehen. 

Mit der Zahnbürste konnt ihr das ganze noch etwas weicher machen wenn ihr möchtet. Vergesst nicht die Unterseite wenn ihr den Keks als Anhänger haben wollt.

Nun braucht ihr die Pastelkreide. Ich nehme Ocker, gelb, orange und braun um den Keks gebacken aussehen zu lassen. Scharbt einfach ein wenig davon ab damit ihr den Kreideschaub habt (am besten in einen kleinen Deckel damit nicht alles dreckig wird)

Fangt nun an die Ränder eures Keksen mit der hellsten Farbe zu bepinseln. Zieht es nach innen und werden zu den Rändern immer dunkler, aber macht nicht zu viel sonst sieht der Keks nachher noch verbrannt aus.

Meiner sieht nun so aus (er könnte sogar etwas heller sein für meinen Geschmack)

Als nächstes nehmt ihr euch braunes Fimo. Ich habe hier 75 Schokolade. Schneidet ein klitze kleines Stückchen ab und zerkleinert es mit dem Messer (so als wenn ihr Kräuter hakt)

Mit Hilfe eines Zahnstochers könnt ihr die kleinen Stückchen gut aufnehmen und auf eurem Keks verteilen. Drückt sie ein wenig an damit sie nicht wieder abfallen.

Fertig ist der Keks. Das ganze nun nur noch bei 100 Grad für 20-25 Minuten backen (auf der Verpackung steht drauf bei 110 Grad und 30 Minuten, aber besonders kleine Teile neigen dazu schnell zu verbrennen, deshalb ruhig etwas kürzer drin lassen) Wer einen Anhänger daraus machen möchte sollte vor dem Backen noch einen Eyepin rein stecken.


Viel Spaß beim ausprobieren. 

Kommentare:

  1. Hui, das muss ich unbedingt mal ausprobieren. ^^ Bisher war ich bei Fimo immer ziemlich ungeschickt, aber vielleicht krieg ich mit deinen Anleitungen ja auch mal was "gebacken". *haha* :D
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe die Anleitungen sind Hilfreich. Ich freue mich natürlich auch über Fotos von euren Werken. ^^

      Löschen
  2. Die sehen richtig echt aus ^^ Ich habe mich kurz gefragt, wieso man zum Cookie backen eine Zahnbürste braucht XD haha
    Sehr cool :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ich weiß ja nicht was du immer für Cookies backst, aber ich habe immer eine Zahnbürste dabei liegen ;D

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...